Volleyball Nationalmannschaft
Ankara-Kader soll EM für Furore sorgen

Das bei der Weltserien-Quali so erfolgreiche deutsche Frauen-Team soll auch bei der Volleyball-EM für Furore sorgen. "Die zwölf Spielerinnen waren in Ankara dabei und wissen, wie es läuft", sagte Bundestrainer Giudetti.

"Never change a winning Team" - nach diesem Motto gehen die deutschen Volleyballerinnen in die EM in Belgien und Luxemburg. Bundestrainer Giovanni Giudetti strich vor dem Auftaktspiel am Donnerstag (20.00 Uhr) in Charleroi gegen Ex-Weltmeister Italien die 19 Jahre alte Dominice Steffen (NA.Hamburg) als letzte Spielerin aus dem Kader und hat nun die Siegerformation der Weltserien-Qualifikation von Ankara wieder zusammen.

"Dominice Steffen hat sich sehr verbessert. Aber auf ihrer Position spielt auch Angelina Grün, die auch in der Annahme agieren kann", begründete Giudetti seine Entscheidung: "Es sind nun die zwölf Spielerinnen im Team, die auch in Ankara dabei waren und die wissen, wie es läuft."

Die deutsche Auswahl, die in der türkischen Hauptstadt die vorzeitige Qualifikation für den Grand Prix 2008 perfekt machte, trifft in der EM-Vorrunde zudem am Freitag (17.30) auf Aserbaidschan und am Samstag (15.00) auf Weißrussland. Jeweils die drei besten Mannschaften aus vier Vierergruppen qualifizieren sich für die zwei Sechser-Gruppen der Zwischenrunde. Die beiden dort am besten platzierten Teams ziehen in das Halbfinale ein.

Das deutsche Aufgebot für die EM vom 20. bis 30. September:

Heike Beier, Kerstin Tzscherlich, Mareen Apitz, Corina Ssuschke (alle Dresdner SC), Maren Brinker (Bayer Leverkusen), Kathleen Weiß (Schweriner SC), Cornelia Dumler (Ostiano/Italien), Atika Bouagaa (Istanbul/Türkei), Christiane Fürst (Pesaro/Italien), Kathy Radzuweit (Vicenza/Italien), Margareta Kozuch (Sassulo/Italien), Angelina Grün (Bergamo/Italien)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%