Volleyball Nationalmannschaft
Bundesliga stützt Guidetti

Die Volleyball-Bundesligisten haben eindeutig Position zugunsten von Frauen-Bundestrainer Giovanni Guidetti bezogen. Der Liga-Vorstand fordert, den Italiener bis zur WM 2010 jeweils mit Ein-Jahres-Verträgen zu binden.

Von einem Ende der Euphorie um die deutschen Volleyball-Frauen kann keine Rede sein. In den Bundesligisten hat Bundestrainer Giovanni Guidetti trotz der mit Platz elf bei der Weltmeisterschaft verpassten Zielsetzung vehemente Unterstützer gefunden. In einem Positionspapier wurde der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) aufgefordert, den Italiener möglichst bis zur WM 2010 mit einem jeweils ganzjährigen Vertrag auszustatten. Das entscheidende Gespräch mit dem Coach soll Anfang kommender Woche stattfinden. Derzeit wird aus finanziellen Gründen eine Verpflichtung als Honorartrainer für 183 Tage im Jahr favorisiert.

"Ausgezeichnete Arbeit geleistet"

"Der DVL-Vorstand ist der Meinung, dass Giovanni Guidetti ausgezeichnete Arbeit geleistet hat. Er hat aus diesem Team in kurzer Zeit eine ambitionierte Mannschaft geformt, und das nach dem desolaten Abschneiden bei der letzten Europameisterschaft", erklärte die Deutsche Volleyball-Liga (DVL). Allerdings wurde Guidetti für die öffentlich geäußerte Aufforderung an seinen Spielerinnen kritisiert, sie müssten zur Weiterentwicklung ins Ausland gehen.

Die Bundesligisten forderten den Verband zugleich auf, den nach dem Abschied von Siegfried Köhler verwaisten Posten des Sportdirektors neu zu besetzen. Der Verband hat dies vor allem aus finanziellen Gründen bislang nicht getan, allerdings soll bei der Hauptausschusssitzung am Wochenende über eine Verbesserung der monetären Situation gesprochen werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%