Volleyball Nationalmannschaft
Deutschland bleibt in der Weltliga Zuschauer

Die deutschen Volleyballer spielen in der internationalen Szene weiterhin keine große Rolle. Auch in der kommenden Saison wird die Weltliga ohne Beteiligung des DVV-Teams stattfinden.

Auch in der Saison 2007 werden Deutschlands beste Volleyballer nicht im Konzert der Großen mitspielen dürfen. Im 16 Mannschaften umfassenden Starterfeld räumte der Weltverband Fivb dem Team des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) keinen Platz in der mit 20 Mill. Dollar dotierten Weltliga ein. Besonders im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2008 in Peking hatte sich der DVV um ein Comeback in der kostenintensiven Eliteklasse bemüht.

Kanada, das Portugal ersetzt, ist im Vergleich zur gerade abgelaufenen Saison die einzige Veränderung im Teilnehmerfeld. Die Fivb gab an, den europäischen Anteil reduzieren zu wollen, um den Charakter einer Weltliga stärker auszuprägen. Die Saison wird mit den ersten Gruppenspielen am 25. Mai 2007 beginnen und mit dem Finalturnier in Italien am 17. Juli abgeschlossen.

Die Weltliga-Gruppen 2007 im Überblick: Pool A: Brasilien, Kanada, Finnland, Südkorea. Pool B: Frankreich, Italien, USA, Ägypten. Pool C: Russland, Kuba, Serbien, Japan. Pool D: Bulgarien, Argentinien, China, Polen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%