Volleyball Nationalmannschaft
Deutschland mit Kromm als Verstärkung

Die deutschen Volleyballer können bei ihren Europaliga-Spielen gegen Griechenland auf Robert Kromm zurückgreifen. Der Außenangreifer steht nach dreimonatiger Pause wieder im Kader.

Die deutschen Volleyballer können bei ihren Europaliga-Heimspielen gegen Griechenland in Bremen (20. Juni, 19.30 Uhr/21. Juni, 16.00 Uhr) wieder ihren größten Spieler, den 2,12 m langen Robert Kromm einsetzen. Der als Italien-Profi gerade von Padua nach Verona gewechselte Außenangreifer kehrt nach der Geburt seines ersten Sohnes Henry und dreimonatiger Wettkampfpause in die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) zurück.

Bundestrainer Raul Lozano tauscht mit Blick auf die WM-Qualifikation in Tampere (7. bis 9. August) bei den ersten Heimspielen der Europaliga-Saison auch einige andere Spieler in seinem Kader aus. Neu kommen neben Kromm auch Lukas Bauer, Lukas Kampa (beide VfB Friedrichshafen) und Gerrit Zeitler (Moerser SC) zum Einsatz.

Um die Ausrichtung der entscheidenden WM-Qualifikationsrunde hatte sich auch der DVV bemüht, den Zuschlag aber erhielt Hauptrivale Finnland. Weitere Kontrahenten sind der klar favorisierte Olympiadritte Russland und Belgien. Die zwei besten Teams erreichen die WM 2010 in Italien. Russland und Finnland spielen derzeit in der Weltliga, für die der DVV keine Einladung erhalten hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%