Volleyball Nationalmannschaft
Deutschland will letzte Finalchance wahren

Beim dritten Vorrundenwochenende der Europaliga geht es für die deutschen Volleyballer um Alles oder Nichts. Gegen Griechenland, Kroatien und die Türkei müssen Punkte her, um noch eine Chance auf das Finale zu haben.

Die deutschen Volleyballer um Stefan Hübner greifen beim dritten Vorrundenwochenende der Europaliga in Zagreb bereits nach dem letzten Strohhalm. Die aus dem Urlaub zurückgekehrten Stars wie Christian Pampel, Björn Andrae oder Simon Tischer kämpfen gegen Griechenland (Freitag/20.30 Uhr), die Türkei (Samstag/20.30 Uhr) und Gastgeber Kroatien (Sonntag/18.00 Uhr) um die letzte Finalchance.

"Wir müssen uns einspielen"

"Eigentlich erwarte ich nach dem Kraftaufbau für mein A-Team noch nicht viel. Wir müssen uns einspielen, um für die kommenden Aufgaben gewappnet zu sein. Vielleicht klappt es ja doch noch mit dem Finale", erklärte Bundestrainer Stelian Moculescu.

Ein junges B-Team hatte an den ersten beiden Vorrundenwochenenden eine Bilanz von zwei Siegen und vier Niederlagen eingespielt. Damit belegt Deutschland nur Platz sechs. Für die Europaliga-Finalrunde qualifizieren sich die besten drei Teams plus Gastgeber Türkei.

Georg Wiebel pausiert nach Absprache an diesem Wochenende und soll am letzten Vorrunden-Wochenende in Berlin (11. bis 13. August) zurückkehren. Thomas Kröger laboriert immer noch an Kniebeschwerden.

Der deutsche Kader für Zagreb: Simon Tischer, Jochen Schöps (beide VfB Friedrichshafen), Christian Pampel, Björn Andrae, Robert Kromm (alle Padua/ITA), Eugen Bakumovski (Kedzierzyn/POL), Frank Dehne (St. Croce/ITA), Ralph Bergmann (Wien/AUT), Stefan Hübner (Trento/ITA) Thilo Späth (Zurich Team VC Olympia Berlin), Marcus Popp (Montichiari/ITA), Norbert Walter (Montpellier/FRA).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%