Volleyball Nationalmannschaft
DVV-Trainer Moculescu setzt auf Perspektiv-Kräfte

Nach der erfolgreichen Olympia-Quali wird das deutsche Volleyball-Team die Europaliga-Saison vornehmlich mit Spielern angehen, die für die Universiade 2009 vorgesehen sind.

Die "Volleyball-Helden von Düsseldorf" bekommen eine Pause. Nach der erfolgreichen Olympia-Qualifikation wird das deutsche Team die am 20. Juni beginnende Saison der Europaliga vornehmlich mit einer Nachwuchs-Mannschaft bestreiten. Das Team, das das Olympia-Ticket löste, soll nur beim Heimturnier in Trier (3. bis 5. Juli) eingesetzt werden.

Bundestrainer Stelian Moculescu sieht vor, zu den Europaliga-Vorrundenturnieren in Mogilew/Weißrussland (20. bis 22. Juni), Ankara (27. bis 29. Juni) sowie in Arlberg (11. bis 13. Juli) Spieler zu schicken, die für die Universiade 2009 vorgesehen sind. Seine Olympia-Kandidaten zieht der Coach zugleich ab 16. Juni im traditionellen Trainingsquartier Heidelberg zusammen, um dort die unmittelbare Vorbereitung auf den ersten Olympiaauftritt einer deutschen Volleyball-Männermannschaft seit 1972 zu beginnen.

In der Europaliga sind Weißrussland, die Türkei und Österreich die deutschen Vorrunden-Kontrahenten. In der anderen Gruppe spielen Atlanta-Olympiasieger Niederlande, Griechenland, Slowakei, Portugal und Großbritannien. Die Finalrunde findet vom 20. bis 22. Juli in Rotterdam statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%