Volleyball Nationalmannschaft
Ohne Moculescu um die Europaliga-Endrunde

Am letzten Spieltag kämpft Deutschland mit Spanien und der Niederlande um den Einzug in die Europaliga-Endrunde. Gegen Belgien muss ein Sieg in Trier her, um mit etwas Schützenhilfe zum Finale nach Portugal zu fahren.

Die deutschen Volleyballer kämpfen in den finalen Vorrundenspielen am Wochenende um ihre Chance auf die Europaliga-Endrunde. Die deutschen Männer müssen in Trier heute (19.00 Uhr/live auf Eurosport) und 1. Juli (12.00 Uhr) gegen Belgien siegen, um sich die Chance auf die 2. Endrunden-Teilnahme nach 2004 zu erhalten. Das Finale findet am 7./8. August in Potimao/Portugal statt. Allerdings treten die Volleyballer ohne ihren aus privaten Gründen erneut pausierenden Bundestrainer Stelian Moculescu an.

Vor dem letzten Spieltag rangieren in der Gruppe A drei Mannschaften mit einer Bilanz von 6:4 Siegen punktgleich an der Spitze. Spanien (24:17 Sätze), die Niederlande (22:16 Sätze) und Deutschland (22:18 Sätze) sind lediglich durch das Satzverhältnis getrennt. Entscheidend ist am Ende der Quotient des Satzverhältnisses. Die beiden deutschen Konkurrenten um den Gruppensieg spielen gegeneinander und könnten so indirekt Schützenhilfe leisten.

Aus eigener Kraft können die DVV-Männer den Sprung nach Portugal nicht mehr schaffen, doch Co-Trainer Michael Warm will mit zwei klaren Siegen das Mögliche tun: "Wir wollen an unserem Optimum spielen. Ich habe zwar Mathematik studiert, aber das Rechnen überlasse ich anderen. Auf die Spiele in Spanien haben wir eh keinen Einfluss."

Vor den entscheidenden Begegnungen gaben zwei Nationalspieler bekannt, wo sie in der nächsten Saison aktiv sein werden. Marcus Popp verlängerte für drei Jahre in Montichiari/Italien, Thilo Späth wechselt für zunächst ein Jahr vom VC Olympia Berlin zum SV Bayer Wuppertal.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%