Volleyball Nationalmannschaft
Volleyballer bleiben in Ankara sieglos

Mit einem 0:3 gegen Gastgeber Türkei haben die deutschen Volleyballer das Vorrunden-Turnier der Europaliga beendet. Zuvor unterlag die Nationalmannschaft bereits Spanien und der Niederlande.

Auf dem Weg in die Europaliga muss die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft noch einiges an Form zulegen. Das Nationalteam hat auch sein drittes Spiel zum Abschluss des ersten Vorrunden-Turniers der Europaliga in Ankara verloren. Die ersatzgeschwächte Mannschaft von Bundestrainer Stelian Moculescu unterlag Gastgeber Türkei vor 2000 Zuschauern mit 0:3 (23:25, 20:25, 23:25). Zuvor hatte sich die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) bereits Spanien (1:3) und Atlanta-Olympiasieger Niederlande (2:3) geschlagen geben müssen.

"Wir waren mit vielen jungen Leuten hier und haben uns insgesamt gut präsentiert. Die Niederlagen waren alle sehr knapp", sagte Moculescu, der einigen seiner Stammspieler nach der EM-Qualifikation eine Pause eingeräumt hatte. Da zudem kurzfristig noch Routinier Stefan Hübner (Aufbautraining) und Eugen Bakumowski (Rückenblockade) ausfielen, war die DVV-Auswahl nur mit neun Spielern angereist, darunter waren drei Debütanten.

Die weiteren Vorrunden-Turniere finden vom 28. bis 30. Juli in Rotterdam (gegen Niederlande, Slowakei, Griechenland), vom 4. bis 6. August in Zagreb (gegen Kroatien, Griechenland, Türkei) und vom 11. bis 13. August in Berlin (gegen Estland, Kroatien, Niederlande) statt. Die besten vier der acht Nationen bestreiten die Finalrunde am 19./20. August in Izmir/Türkei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%