Volleyball Turnier
CEV-Pokal-Aus für Berlins Volleyballer

Trotz des guten Starts in das Qualifikationsturnier schaffte der SCC Berlin nicht den Einzug ins Achtelfinale des CEV-Pokals. Der Bundesligist verlor das abschließende Spiel gegen Numancia Caja Duero Soria.

Die Spieler des Bundesligisten SCC Berlin haben den Einzug ins Achtelfinale des europäischen CEV-Pokals verpasst und mussten trotz einer guten Leistung enttäuscht das Feld räumen. In der abschließenden Partie des Qualifikationsturniers in Soria/Spanien unterlagen die Berliner dem Gastgeber Numancia Caja Duero Soria 1:3 (25:27, 27:25, 20:25, 22:25).

"Es war mit Sicherheit eine unserer besten Saisonleistungen, aber am Ende war der Gegner stärker", erklärte SCC-Coach Michael Warm enttäuscht. Vor dem "Endspiel" um den ersten Tabellenplatz hatten die Hauptstädter sowohl den belgischen Vertreter Shuvoc Halen (3:1) als auch den TSV Hartberg aus Österreich (3:0) souverän bezwungen.

Auch der Moerser SC muss sich aus dem internationalen Geschäft verabschieden. Der CEV-Pokalsieger von 1990 verlor nach den zwei Auftaktpleiten gegen den belgischen Gastgeber Par-Ky Menen (0:3) und Isku-Volley Tampere (1:3) auch das dritte Spiel gegen den ukrainischen Klub Markochim Mariupol 0:3 (22:25, 21:25, 22:25).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%