Volleyball Turnier
DVV-Frauen kassieren zweite Niederlage in Montreux

Deutschlands Volleyballerinnen haben beim Einladungsturnier in Montreux die zweite Niederlage im zweiten Spiel kassiert. Nach der 1:3-Niederlage gegen Kuba setzte es für die Guidetti-Truppe eine 0:3-Pleite gegen China.

Die deutschen Volleyballerinnen zahlen beim namhaft besetzten Einladungsturnier in Montreux weiter Lehrgeld. Das Team von Neu-Bundestrainer Giovanni Guidetti kassierte am Mittwoch gegen Olympiasieger China eine deutliche 0:3 (16:25, 17:25, 21:25)-Pleite und bleibt somit auch im zweiten Spiel ohne Sieg. Zum Auftakt hatte die DVV-Auswahl nach zwei vergebenen Satzbällen zur möglichen 2:0-Führung mit 1:3 gegen den Olympia-Dritten Kuba verloren. Letzter Vorrundengegner der deutschen Damen ist am Donnerstag (16.30 Uhr) der Olympia-Zweite Russland.

Die deutschen Damen hatten sich zuletzt mit sechs Siegen ohne Satzverlust souverän für die EM 2007 in Belgien und Luxemburg qualifiziert. Das Turnier in der Schweiz ist für Guidetti eine Gelegenheit zum Lernen: "Wenn wir nicht alle drei Partien verlieren, wäre es ein Wunder. Aber wir wollen die Unterschiede zu diesen Teams sehen und bis zur WM im November in Japan verringern." Im deutschen Team fehlen in Montreux allerdings auch die Leistungsträgerinnen Tanja Hart, Sylvia Roll, Birgit Thumm und Christina Benecke.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%