Volleyball Weltliga
Deutsche Volleyballer wollen in die Weltliga

Deutschlands Volleyballer können sich über die Europaliga für die Relegationsrunde der Weltliga qualifizieren. Siege über Portugal sowie Spanien oder die Slowakei sind nötig.

Deutschlands Volleyballer spielen bei der Europaliga-Finalrunde am Wochenende in Portugal auch um einen Platz in der mit 20 Mill. Dollar dotierten Weltliga. Nach Informationen des Volleyball-Weltverbandes Fivb wird es erstmals Relegationsspiele für die lukrative Serie geben. In einer ersten Runde im August trifft der Sieger der Europaliga dabei auf ein Team aus Amerika, Asien oder Afrika. In der entscheidenden Qualifikationsrunde treffen die zwei Sieger dann auf die beiden Letzten der diesjährigen Weltliga.

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) begrüßt die Aufstiegsregelung, wurde aber von der Nachricht überrascht. "Vielleicht wäre es besser, das Abschneiden bei der EM in der Türkei in die Wertung zu nehmen", sagte deshalb Sportdirektor Günter Hamel. In der Europaliga-Finalrunde in Portimao trifft Deutschland am Samstag zunächst auf Gastgeber Portugal, in einem möglichen Finale wären Europameister Spanien oder Titelverteidiger Slowakei der Gegner. Das Team von Bundestrainer Raul Lozano hat die Europaliga noch nie gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%