Volleyball Weltliga
Deutsche Volleyballerinnen flüchten aus Hotel

Für die deutschen Volleyballerinnen steht das Weltserien-Vorrundenturnier in Vietnam unter keinem guten Stern. Schon im Vorfeld wechselte das Team auf eigene Faust das Hotel.

Am Freitag beginnt in Vietnam das zweite Vorrundenturnier der Volleyball-Weltserie. Für die deutsche Damen-Nationalmannschaft hat der Stress jedoch schon vor Turnierbeginn den Höhepunkt erreicht. Das Team von Frauen-Bundestrainer Giovanni Guidetti hat das Hoang Qui Hotel in Vinh Puc verlassen und auf eigene Faust eine neue Bleibe gesucht. Gründe für die "Hotel-Flucht" waren der nicht vorhandene Strom, die nicht funktionierenden Klimaanlagen und das Essen, das bei 36 Grad Außentemperatur seit Stunden auf dem Tisch stand.

Im 50km entfernten Hanoi quartierte sich das Team letztendlich gemeinsam mit den Turnier-Kontrahenten Brasilien und der Türkei im luxuriösen Sheraton-Hotel ein. Wer die Kosten übernimmt, ist fraglich. Der lokale Ausrichter weigert sich bisher, den Umzug zu finanzieren. Der Turniersieger in Vietnam kassiert ein Preisgeld von 35 000 Dollar.

Die deutschen Spiele in Vietnam: 27. Juni: Deutschland - Türkei (11.30 Uhr), 28. Juni: Deutschland - Kasachstan (9.00), 29. Juni: Deutschland - Brasilien (9.00/alle Zeiten Mesz)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%