Volleyball WM
Brasilien gewinnt Neuauflage des WM-Finals

In der zweiten Runde der Volleyball-WM hat Serbien gegen Kuba einen Sieg erzielt. Tschechien setzte sich souverän gegen die USA durch und Brasilien war gegen Polen erfolgreich.

Titelverteidiger Brasilien hat bei der Volleyball-Weltmeisterschaft souverän eine Neuauflage des WM-Finals von 2006 mit 3:0 (25:16, 25:20, 25:20) gegen Polen gewonnen. Dem Europameister, der in der Vorrunde mit 3:2 gegen Deutschland gewonnen hatte, droht nach der ersten Niederlage damit das vorzeitige Aus in Runde zwei. Im zweiten und letzten Gruppenspiel gegen den WM-Dritten Bulgarien in der Todesgruppe N geht es für Polen bereits um Alles oder Nichts.

Die größte Überraschung zum Auftakt der Zweitrundenspiele in Italien war die 0:3-Pleite von Olympiasieger USA gegen Tschechien. Der Weltranglistenvierte Serbien, der in der Vorrunde souverän mit 3:0 gegen Deutschland triumphiert hatte, setzte sich nach einem 0:1-Rückstand noch mit 3:1 gegen Kuba durch. Russland hatte unterstrich beim 3:0 gegen Ägypten seine Rolle als WM-Mitfavorit.

Die jeweils zwei besten Teams der sechs Dreierpools erreichen die Runde der letzten Zwölf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%