Volleyball WM
Coach Moculescu hofft für WM auf verletzten Schöps

Jochen Schöps laboriert zwar zurzeit noch an einem Bänderriss im Sprunggelenk. Nichtsdestotrotz steht der Spieler des deutschen Meisters VfB Friedrichshafen im vorläufigen Aufgebot für die Volleyball-WM im November.

Volleyball-Bundestrainer Stelian Moculescu setzt im Hinblick auf die am 17. November beginnende Weltmeisterschaft in Japan auf Jochen Schöps. Der zuletzt verletzte Spieler des deutschen Serienmeisters VfB Friedrichshafen, der in den letzten Wochen wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk nicht zur Verfügung stand, gehört zum 18-Mann-Kader für die letzte Vorbereitungsperiode. Den endgültigen Zwölfer-Kader will Moculescu nach einem Vier-Nationenturnier mit Serbien und Montenegro, Tschechien und Frankreich vom 3. bis 5. November in Paris bekannt geben.

Die deutsche Auswahl bestreitet zuvor am 29. Oktober in Darmstadt (19.30 Uhr) und am 31. Oktober in Wuppertal (19.30 Uhr) noch zwei Länderspiele gegen Polen. Am 10. November erfolgt der Abflug nach Japan. Ab dem 23. Oktober versammelt Moculescu 16 Spieler im Olympiastützpunkt Heidelberg um sich, Ilja Wiederschein und Georg Wiebel stehen nach Rücksprache auf Abruf bereit.

Der deutsche Kader: Simon Tischer, Jochen Schöps, Max Günthör (alle Friedrichshafen), Christian Pampel, Björn Andrae, Robert Kromm (alle Padua/Italien), Eugen Bakumovski (Kedzierzyn/Polen), Frank Dehne (ohne Verein), Stefan Hübner (Trento/Italien), Marcus Popp (Montichiari/Italien), Norbert Walter (Montpellier/Frankreich), Ralph Bergmann, Thomas Kröger (Wien/Österreich), Mark Siebeck (Warschau/Polen), Georg Wiebel (Maaseik/Belgien), Ilja Wiederschein (Düren), Thilo Späth (Olympia Berlin), Marcus Böhme (SCC Berlin).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%