Volleyball WM
Europameister Polen überraschend ausgeschieden

Polen muss bei der Volleyball-WM in Italien bereits nach der zweiten Runde die Koffer packen. Der Europameister verlor auch das zweite Gruppenspiel gegen Bulgarien deutlich.

Europameister Polen ist bei der Volleyballer-Weltmeisterschaft in Italien überraschend schon in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Vizeweltmeister von 2006 verlor auch sein zweites Gruppenspiel sang- und klanglos 0:3 gegen Bulgarien und belegte damit nur Platz 13. Zuvor hatte der WM-Gastgeber von 2014 auch gegen Titelverteidiger Brasilien keinen Satz gewinnen können. In der Vorrunde hatte Polen noch souverän den Gruppensieg gefeiert und dabei unter anderem Deutschland mit 3:2 besiegt.

Brasilien und Bulgarien stehen damit sicher in der Runde der letzten Zwölf. Mitfavorit Russland verlor nach einem skandalösen Spiel zwar 2:3 gegen Spanien, ist aber genauso eine Runde weiter wie Vizeeuropameister Frankreich nach dem 3:0 gegen Japan und Kuba nach dem 3:0 gegen Mexiko. Olympiasieger USA sicherte sich das Ticket mit einem mühsamen 3:2-Triumph nach 1:2-Rückstand gegen den krassen Außenseiter Kamerun, der vom deutschen Coach Peter Nonnenbroich trainiert wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%