Volleyball WM
Pleiten für China und Kuba bei Volleyball-WM

Mit Niederlagen sind die Teams aus China und Kuba in die Volleyball-WM der Frauen gestartet. China unterlag der Türkei 1:3, Deutschlands nächster Gegner Kuba Kroatien mit 0:3.

Die Volleyball-WM hat für den Olympiadritten China und den deutschen Gruppengegner Kuba mit unerwarteten Niederlagen begonnen. Das Team aus dem Reich der Mitte zog in beim Auftakt der Gruppe D gegen die Türkei mit 1:3 den Kürzeren. Der dreimalige Olympiasieger Kuba unterlag den als Außenseiter gehandelten Kroatinnen glatt mit 0:3. Gastgeber Japan gewann in der Gruppe A gegen den EM-Dritten Polen nach 0:2-Rückstand noch 3:2.

Die weiteren Medaillenanwärter gaben sich bei ihrem ersten Auftritt keine Blöße. Der Olympiazweite USA setzte sich in der deutschen Gruppe C nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:1 gegen Thailand durch.

Titelverteidiger Russland besiegte die Dominikanische Republik 3:1, im dritten Match der Gruppe D behielt Südkorea gegen das von Arnd Ludwig trainierte Kanada mit 3:0 die Oberhand.

Olympiasieger Brasilien schlug in der Gruppe B Kenia problemlos 3:0, dasselbe Ergebnis gelang den Niederlanden gegen Tschechien sowie Italien gegen Puerto Rico. In der Gruppe A hatten Serbien und Peru bei ihren 3:0-Siegen gegen Costa Rica und Algerien keinerlei Probleme.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%