Volleyball WM
Volleyballerinnen sollen WM-Platz acht erreichen

Unter die besten Acht sollen die deutschen Volleyballerinnen bei der WM in Japan kommen. Dieses Ziel gab der neue Bundestrainer Giovanni Guidettis aus. "Es gibt kein Team, was unschlagbar ist", sagte der Coach.

Giovanni Guidettis Ziel ist eindeutig: Der neue Volleyball-Bundestrainer will mit seinem Damen-Team bei der WM in Japan besonders gut abschneiden. "Ich möchte unter die besten Acht kommen. Zudem möchte ich alle überzeugen, dass es kein Team gibt, was unschlagbar ist", sagte der Italiener. Eine WM-Medaille für ein deutsches Frauen-Team gab es noch nie in der Geschichte, die beste Platzierung war Rang vier der DDR in den Jahren 1974 und 1986.

Guidetti wird sein Amt am 13. Mai antreten und will in der Ende Mai beginnenden EM-Qualifikation gegen Frankreich, Georgien und Weißrussland seinen ersten Erfolg feiern: "Wir müssen gegen all diese Teams gewinnen und die Qualifikation schaffen." Guidetti lobte die Arbeit seines Vorgängers Hee Wan Lee, der nach einem Zerwürfnis mit den Bundesliga-Vereinen zurückgetreten war, allerdings habe es in den letzten beiden Jahren keine guten Resultate mehr gegeben.

Bei der Weltmeisterschaft vom 31. Oktober bis 16. November sollen nach dem Willen des neuen Chefcoachs die drei Leistungsträgerinnen Sylvia Roll, Hanka Pachale und Tanja Hart ihr Comeback im Nationalteam feiern. Sie hatten in den vergangenen Jahren aus unterschiedlichen Gründen gefehlt.

Guidettis Job ist vorerst bis nach der WM befristet. Danach kehrt der 33-Jährige zu seinem italienischen Verein in Chieri zurück. Bei entsprechenden Erfolgen soll Guidetti das deutsche Team zu den Olympischen Spielen in Peking führen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%