Wasserball EM
Günstige EM-Quali-Lose für deutsche Wasserballer

Deutschlands Wasserball-Teams dürfen sich freuen. Die Männer treffen in der EM-Quali auf Frankreich, die Slowakei und die Ukraine, die Frauen spielen gegen Griechenland, Großbritannien und ebenfalls die Ukraine.

Ein glückliches Los haben die deutschen Teams bei der Auslosung der Qualifikationsturniere (4. bis 6.Januar 2008) für die sechs Monate später stattfindende EM in Malaga gezogen. Die Männer treffen in Montpellier auf Gastgeber Frankreich sowie die Slowakei und Ukraine, während sich die Frauen im Kampf um die beiden vorderen Plätze mit Griechenland, Großbritannien und ebenfalls der Ukraine messen. Gastgeber des Frauen-Turniers ist der Deutsche Schwimm-Verband (DSV), als Spielorte sind Hamburg und Warendorf in der Planung.

Die Besetzung für die beiden weiteren Gruppen der Männer bringt Ausrichter Montenegro als B-Europameister mit Kroatien, Slowenien und Großbritannien zusammen, während Mazedonien Russland, die Niederlande und Weißrussland erwartet. Bei den Frauen gibt es nur noch ein Parallelturnier mit Gastgeber Niederlande, Serbien, Frankreich und Tschechien.

Direkt für Malaga qualifiziert hatten sich bei der letzten EM 2006 in Belgrad die sechs besten Männer-Mannschaften Serbien, Ungarn, Spanien, Rumänien, Italien und Griechenland sowie das Frauen-Quartett Russland, Italien, Ungarn und Spanien.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%