Wasserball International
Spandauer Wasserballer mit Euroleague-Fehlstart

Mit einer Niederlage ist der deutsche Wasserball-Meister Wasserfreunde Spandau 04 in die Gruppenphase der Euroleague gestartet. Beim italienischen Titelverteidiger Posilipo Neapel gab es eine 9:12-Niederlage.

Der Titelverteidiger war zu stark: Die Gruppenphase der Euroleague hat für den deutschen Wasserball-Meister Wasserfreunde Spandau 04 mit einer Niederlage begonnen. Die Berliner unterlagen vor 1 000 Zuschauern bei Posilipo Neapel mit 9:12 (2:4, 2:3, 1:2, 4:3). Erfolgreichster Torschütze beim deutschen Rekordmeister war mit vier Treffern Nationalspieler Andreas Schlotterbeck.

"Das Positive an der Partie war, dass wir gekämpft haben wie die Löwen. Leider ist es uns am Anfang nicht gelungen, die Center von Neapel auszuschalten. Dadurch sind wir immer einem Rückstand hinterher gelaufen", meinte Spandaus Trainer Peter Röhle. Die Euroleague wird zunächst in vier Vierer-Gruppen ausgespielt. Die beiden Gruppenersten erreichen das Viertelfinale. Spandau muss im zweiten Spiel am 10. Dezember bei Mladost Zagreb antreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%