Wasserball National: Einjährige Dopingsperre für Wasserballer Kreuzmann

Wasserball National
Einjährige Dopingsperre für Wasserballer Kreuzmann

Der deutsche Nationalspieler Tobias Kreuzmann wurde vom Obesten Sportgerichtshof CAS in Lausanne mit einer einjährigen Doping-Sperre belegt. Damit kann der 24-Jährige nicht am EM-Turnier in Belgrad teilnehmen.

Schwerer Schlag für die deutsche Wasserball-Auswahl: Nationalspieler Tobias Kreuzmann vom ASC Duisburg ist ab sofort für ein Jahr für alle nationalen und internationalen Einsätze gesperrt. Das entschied der Oberste Sportgerichtshof CAS in Lausanne nach einer Klage des Schwimm-Weltverbandes Fina. Nachdem der Olympia-Fünfte von Athen bereits im vergangenen Frühjahr vom DSV für zwei Monate gesperrt wurde, läuft die Sperre des CAS für den 24-jährigen Kreuzmann nun noch bis zum 29. November 2006. Beim EM-Turnier in Belgrad (1. bis 10. September) ist Kreuzmann damit nicht spielberechtigt.

Das nationale Verfahren gegen Kreuzmann war im Juni 2005 vom Anti-Doping-Beauftragten des DSV, Manfred Dörrbecker, nach einer eigens beantragten Zusatz-Analyse am Kölner Institut von Prof. Dr. Schänzer eingestellt worden, weil sich keine Hinweise auf Steroidmetaboliten ergaben, deren Verwendung mit Finasterid maskiert werden kann. Die Substanz Finasterid war bei Kreuzmann nach einer Doping-Kontrolle am 18. März in Duisburg festgestellt worden.

Dieser Wirkstoff ist auch in dem Medikament Propecia enthalten, das dem Wasserballer ausschließlich wegen fortschreitenden Haarausfalls 2004 ärztlich verschrieben worden war. Zum Zeitpunkt der Erst-Verordnung stand Finasterid nicht auf der Verbotsliste von Wada und Nada, sondern erst für 2005.

Normalerweise wäre eine zweijährige Sperre zur Anwendung gekommen. Das Gericht sprach jedoch das nach den Fina-Regularien niedrigst mögliche Sanktionsmaß aus. In dem Urteil des CAS ist ausgeführt, dass das Gericht die Sperre weiter reduziert hätte, wenn dies nach den Fina-Regularien zulässig gewesen wäre.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%