Wasserball Nationalmannschaft
DSV-Wasserballerinnen trotz Niederlage weiter

Die DSV-Wasserballerinnen haben bei der WM in Rom trotz einer 6:8-Niederlage gegen die Niederlande die Zwischenrunde erreicht. Mandy Zöllner und Claudia Kern trafen doppelt.

Deutschlands Wasserballerinnen haben bei der WM in Rom durch eine starke Leistung gegen Olympiasieger Niederlande und eine knappe 6:8-Niederlage (0:4, 1:0, 3:3, 2:1) den Sprung in die Zwischenrunde geschafft. Die Mannschaft von Bundestrainer Rene Reimann behielt in der Vorrundengruppe D im Fernduell mit Brasilien um Platz drei die Oberhand und trifft nun am Samstag (17.50 Uhr) auf Kanada.

"Ich bin stolz auf meine Spielerinnen. Sie haben sich vom hohen Rückstand im ersten Viertel nicht aus der Fassung bringen lassen, Kampfgeist bewiesen und danach eine starke Leistung gezeigt", sagte Reimann. Beste Werferinnen in der Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) waren Mandy Zöllner (Hannover) und Claudia Kern (Uerdingen) mit jeweils zwei Toren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%