Wasserball Nationalmannschaft
Nur drei Siege helfen DSV-Team in Bochum weiter

Am Wochenende steigt in Bochum das zweite Vorrundenturnier der Wasserball-Weltliga. Die deutschen Damen brauchen dabei drei Siege, um noch Chancen auf die Endrunde zu haben.

Deutschlands Wasserballerinnen gehen als Außenseiter in das zweite Vorrundenturnier der Weltliga von Freitag bis Sonntag in Bochum. Die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) trifft auf Titelverteidiger Russland (Freitag, 17.00 Uhr), Großbritannien (Samstag, 16.00 Uhr) und den Olympia-Achten Griechenland (Sonntag, 12.00 Uhr).

Beim ersten Vorrundenturnier zwei Wochen zuvor in Athen hatte das Team von Bundestrainer Rene Reimann nur gegen Großbritannien gewonnen. Nur mit drei Siegen wäre der Einzug in die Endrunde noch möglich.

"Das Weltligaturnier ist für uns Standortbestimmung und zugleich wichtigste Vorbereitungsmaßnahme auf dem Weg zur WM in Rom", sagte Reimann. Dabei muss der Ex-Nationalspieler auf die beiden Bochumerinnen Monika Kruszona und Lina Rohe verzichten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%