Wasserball Nationalmannschaft
Wasserballer zittern sich ins Viertelfinale

Beim Finalturnier der Weltliga haben die deutschen Wasserballer nur mit viel Mühe Rang zwei erreicht. Zum Abschluss der Vorrunde gelang gegen Australien ein 17:15 nach Fünfmeterwerfen, im Viertelfinale wartet die USA.

Einen Krimi mit Happy-End haben die Wasserballer des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) am Donnerstagabend beim Weltliga-Finale in Berlin abgeliefert. Zum Abschluss der Vorrunde gewann die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm trotz schwacher Leistung mit 5:3 im Fünfmeterwerfen gegen Australien und erreichte damit das Viertelfinale als Gruppenzweiter. Nach Ende der regulären Spielzeit stand es 12:12 (3:4, 2:3, 2:3, 5:2). In der Runde der letzten Acht warten am Freitag (19.00 Uhr) die USA.

"Heute war am Ende das Glück auf unserer Seite. Aber alle unsere Fünfmeter-Schützen haben getroffen. Der Sieg war letztlich verdient", sagte der Coach.

7:11-Rückstand aufgeholt

Stamm war trotz der schwachen Vorstellung zufrieden: "Wir hatten heute körperliche Probleme. Das Spiel vom Mittwoch gegen Ungarn hatte doch viel Kraft gefordert." Gegen die Australier lag Deutschland schon 7:11 in Rückstand, erst viereinhalb Sekunden vor Schluss gelang Heiko Nossek der Ausgleich zum 12:12.

Der in Griechenland spielende Nossek erzielte insgesamt vier Tore, auf die gleiche Trefferquote kam Russland-Legionär Thomas Schertwitis. Je zweimal trafen der Spandauer Marc Politze und der Duisburger Tobias Kreuzmann.

Die bislang beste Leistung hatte die deutsche Mannschaft am Vortag bei der 5:7-Niederlage gegen Ungarn gezeigt. Zum Auftakt war das DSV-Team mit einem 13:8-Sieg über Kanada gestartet. Gegen Australien kam Deutschland im 79. Vergleich zum 56. Sieg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%