Wasserspringen International
Chinesen dominieren Wasserspringen in Rom

Beim Fina-Grand-Prix der Wasserspringer in Rom kamen die Sieger aus China. Die deutschen Starter Carolin Bürger und Christian Picker verpassten ihre Finals.

Am zweiten Tag der letzten Station der diesjährigen Grand-Prix-Serie des Weltschwimm-Verbandes Fina im Wasserspringen haben die deutschen Starter in Rom das Finale verpasst. Vom Turm der Männer schied der Berliner Christian Picker mit 339,80 im Halbfinale auf Platz zehn aus. Der Sieg ging mit 520,15 Punkten an Ying Hong aus China.

Vom Drei-Meter-Brett der Frauen war dessen Landsfrau Zi He (378,80) nicht zu schlagen und sicherte im vierten Wettbewerb ihrer Mannschaft bereits den vierten Sieg. Carolin Bürger (Halle/Saale) kam als 21. nicht über den Vorkampf hinaus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%