Wasserspringen International
Deutsche Springer gehen in Chongshu baden

Beim Weltcup der Wasserspringer im chinesischen Chongshu verpassten alle deutschen Teilnehmer den Einzug ins Finale. Bei den Männern gewann der Chinese Kai Qin, bei den Damen seine Landsfrau Jia Tong.

Ohne eine Finalteilnahme mussten die deutschen Wasserspringer beim Weltcup im chinesischen Chongshu vorzeitig die Koffer packen. Vom Drei-Meter-Brett scheiterten bei den Herren Christian Löffler aus Rostock als Achter (419,05 Punkte) sowie Andreas Wels aus Halle als Zehnter (404,80). In der Damenkonkurrenz belegte die Berlinerin Nora Subschnski (269,20) Platz 16, Annett Gamm aus Dresden (255,05) kam auf Rang 18.

Der Sieg ging bei den Männern an den Chinesen Kai Qin (538,50). Bei den Damen war die Chinesin Jia Tong mit 379,30 Punkten nicht zu schlagen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%