Wasserspringen National
Erfolgsspringer messen sich in Rostock

Absprung in die neue Saison: Beim DSV-Kürpokal in Rostock geht die deutsche Prominenz im Wasserspringen fast geschlossen an den Start. Auch die Olympiazweiten Andreas Wels und Tobias Schellenberg steigen aufs Brett.

Mitten im Winter starten die zuletzt sehr erfolgreichen deutschen Wasserspringer in ihre neue Saison. Vom 8. bis 10. Dezember geht es in Rostock in acht Wettbewerben um den DSV-Kürpokal und um drei Titel in der deutschen Mannschaftsmeisterschaft (Männer, Frauen, Gesamtwertung). Vor fünf Monaten sammelte das DSV-Team bei der WM in Montreal noch drei Medaillen.

Prominenteste Teilnehmer sind die Olympia- und WM-Zweiten im Synchronspringen vom 3m-Brett, Andreas Wels (Halle/Saale) und Tobias Schellenberg (Berlin). Die WM-Dritte vom 1m-Brett, Heike Fischer (Leipzig), ist zusammen mit Ditte Kotzian (Berlin) bei den Frauen das Top-Paar im Synchronspringen vom 3m-Brett.

In dieser Disziplin hatte Kotzian in Montreal zusammen mit der nicht für Rostock gemeldeten Conny Schmalfuß (ebenfalls Berlin) Silber gewonnen. Die vier WM-Medaillengewinner werden beim Kürpokal auch in den Einzelkonkurrenzen vom 3m-Brett antreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%