Wasserspringen National
Hausding siegt in Berlin vom Drei-Meter-Brett

Bei den deutschen Meisterschaften der Wasserspringer in Berlin hat sich Patrick Hausding den Titel vom Drei-Meter-Brett gesichert. Bei den Damen gewann Nora Subschinski vom Turm.

Der Berliner Patrick Hausding hat bei den 65. deutschen Hallen-Meisterschaften im Wasserspringen in der Hauptstadt den Wettbewerb vom Drei-Meter-Brett für sich entschieden. In einem Dreikampf verwies er mit 469,30 Punkten seinen Synchronpartner Sascha Klein (467,50) und Titelverteidiger Pavlo Rozenberg (beide Aachen) mit 459,50 Punkten auf die Plätze. Für den 19 Jahre alten Hausding war es nach dem Sieg am Donnerstag zum Auftakt im Synchronspringen vom Turm bereits der zweite Titel auf seinen Trainingsbrettern.

Ebenfalls ihre zweite Meisterschaft sicherte sich Lokalmatadorin Nora Subschinski. Mit starken 375,30 Punkten verwies sie ihre Vereinskollegin Stefanie Anthes (322,85) vom Turm klar auf Rang zwei. Zur Eröffnung der Titelkämpfe hatte die 20 Jahre alte Bundeswehrangehörige zusammen mit Josephine Möller (Berlin) auch im Synchronspringen vom Turm triumphiert.

"In beiden Entscheidungen haben wir heute einen qualitativ hochwertigen Wettkampf gesehen", sagte Lutz Buschkow, Direktor Leistungssport im Deutschen Schwimm-Verband (DSV), der zugleich auch kommissarisch den Cheftrainerposten im Wasserspringen inne hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%