Wasserspringen Weltcup
DSV-Nachwuchs springt auf Rang drei

Mit einem guten dritten Platz hat der Springer-Nachwuchs des DSV den Grand Prix in Florida beendet. Dabei mussten sich Patrick Hausding und Christian Löffler im Synchronspringen nur den starken US-Amerikanern beugen.

Der deutsche Springer-Nachwuchs hat dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) zum Abschluss des zur Weltcup-Serie zählenden Grand Prix in Fort Lauderdale/Florida einen hervorragenden dritten Platz beschert. Patrick Hausding (Berlin) und Christian Löffler (Rostock) mussten sich im Synchronspringen vom 3-m-Brett mit 388,71 Punkten nur den US-Teams David Bouida/Thomas Finchum (434,64) und Nick Mccorory/Matt Bricker (419,52) geschlagen geben.

Chinesische Siegesserie beendet

Zuvor war für den 18-jährigen Patrick Hausding als Zehnter im Einzelwettbewerb vom 3-m-Brett und als Elfter vom Turm zweimal im Halbfinale Endstation. Bei ihrem Heim-Grand-Prix gewannen Troy Dumais vom 3-m-Brett und Thomas Finchum vom Turm. Sie beendeten damit die Siegesserie der chinesischen Springer im Verlauf der bisherigen Saison.

Bei den Frauen gelang Julia Pachalina aus Russland vom 3-m-Brett sowie zusammen mit Partnerin Anastasia Posdniakowa im Synchronspringen aus gleicher Höhe der Einbruch in die Chinesen-Phalanx. Die sieggewohnten Chinesen konnten damit nur drei von acht Wettbewerben für sich entscheiden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%