sonstige Sportarten
Wasserspringer Meyer landet auf Rang zehn

Ex-Europameister Heiko Meyer hat bei der WM in Montreal vom Turm den zehnten Platz belegt. Der Titel ging an den chinesischen Olympiasieger Jia Hu.

Heiko Meyer hat bei der WM in Montreal den Sprung aufs Treppchen verpasst. Der Wasserspringer aus Riesa beendete den Wettkampf auf Rang zehn. Der 28 Jahre alte Ex-Europameister und Olympia-Siebte von Athen kam im Endkampf auf 596,07 Punkte.

"Ich habe mir wesentlich mehr erhofft", war Meyer anschließend enttäuscht und ging mit sich selbst hart ins Gericht: "Ich habe es wieder nicht geschafft, auf den Punkt meine Leistung abzurufen. Gerade weil diesmal viel mehr möglich gewesen wäre, ist das natürlich sehr ärgerlich."

Olympiasieger Hu nun auch Weltmeister

Gold ging an den chinesischen Olympiasieger Jia Hu (698,01), der den Kubaner Jose Guerra (691,14) und Gleb Galperin aus Russland (656,19) auf die Plätze zwei und drei verwies. Der kanadische Doppel-Weltmeister vom 1-m-Brett und 3-m-Brett, Alexandre Despatie, hatte schon im Vorfeld der Wettkämpfe auf seine Titelverteidigung vom Turm verzichtet.

Der Aachener Sascha Klein war als 21. im Vorkampf ausgeschieden. Vor dem letzten Wettkampftag haben die Springer des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) Silber durch Andreas Wels/Tobias Schellenberg (Halle/Berlin) im Synchronspringen vom 3-m-Brett sowie Bronze durch Heike Fischer (Leipzig) vom 1-m-Brett gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%