sonstige Sportarten
Wels Schellenberg holen WM-Silber vom 3-m-Brett

Die Synchronspringer Andreas Wels und Tobias Schellenberg haben zum Abschluss des ersten Tages der Schwimm-WM in Montreal die Silbermedaille gewonnen. Gold vom 3-m-Brett ging an die Chinesen Wang Feng/He Chong.

Wie schon bei Olympia in Athen hat es nicht ganz gereicht für Andreas Wels/Tobias Schellenberg. Die Synchronspringer aus Halle und Berlin gewannen auch bei der Schwimm-WM in Montreal Silber vom 3-m-Brett. Damit bescherte das Duo der deutschen Mannschaft zum Abschluss des ersten Wettkampftages nach dem Gold von Langstreckenschwimmer Thomas Lurz (Würzburg) die zweite Medaille in Kanada.

Im Finale mussten sich Wels/Schellenberg nach einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Vorkampf mit 364,59 Punkten nur den Chinesen Wang Feng/He Chong (384,42) geschlagen geben und konnten sich gegenüber der WM 2003 in Barcelona noch um einen Rang verbessern. Bronze ging an das Bruder-Paar Justin und Troy Dumais aus den USA (360,27).

Gamm/Subschinski knapp an Edelmetall vorbei

Zuvor hatten Annett Gamm/Nora Subschinski (Dresden/Berlin) vom Turm mit dem letzten Sprung eine Medaille aus den Händen gegeben. Das Europameister-Duo landete im Finale mit 321,12 Punkten auf dem vierten Platz, nachdem es vor dem letzten Durchgang noch auf Silber-Kurs gelegen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%