Weltmeister Magnus Carlsen: „Familie bedeutet mir alles“

Weltmeister Magnus Carlsen
Norwegens Schach-König zieht alle in den Bann

  • 0

„Familie bedeutet mir alles“

Das hat er vor allem seinen Eltern und seinen drei Schwestern zu verdanken. „Meine Familie bedeutet mir alles“, sagt Carlsen in der Nacht zum Donnerstag. Sie ist oft dabei, wenn er zu Schachturnieren um die Welt reist. Gegen sie spielte er als kleiner Junge auch seine ersten Partien.

Schon als er fünf Jahre alt ist, fällt dem Vater Magnus' beeindruckendes Gedächtnis auf. Mit acht Jahren schlägt er seine ältere Schwester Ellen und Papa Henrik - beide begeisterte Schachspieler. 2013 wird er zum ersten Mal Weltmeister, 2014 verteidigt er seinen Titel.

Unter den Norwegern bricht mit dem ersten Weltmeister-Titel die Magnus-Euphorie aus. Das Land feiert sein Wunderkind, und auch das Ausland staunt über den „Mozart des Schach“. Endgültigen Popstar-Status bekommt Carlsen aber erst 2017: Dann übernimmt er eine Gastrolle in der beliebten US-Zeichentrickserie „Simpsons“.

Nur eins war dem Norweger bislang nicht vergönnt: Obwohl ihn „Cosmopolitan“ 2013 zu einem der „Sexiest Men“ erklärte und er Liebesbriefe en masse bekommt, habe er sich noch nie verliebt, hat Carlsen dem „Telegraph“ gestanden. „Ich bin natürlich verknallt gewesen, aber nicht verliebt.“

Seite 1:

Norwegens Schach-König zieht alle in den Bann

Seite 2:

„Familie bedeutet mir alles“

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Weltmeister Magnus Carlsen: Norwegens Schach-König zieht alle in den Bann"

Alle Kommentare
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%