Weniger Zuschauer als erwartet - aber dennoch eine Riesenstimmung
Deutsche Tour-Party fällt kleiner aus

Der Deutschland-Abstecher der Tour de France hat zumindest am ersten Tag bei der Fahrt nach Karlsruhe nicht die Erwartungen der Organisatoren erfüllt. Dennoch haben die deutschen Radsportfans den ersten Auftritt Frankreich-Rundfahrt in Deutschland seit drei Jahren zu einem Spektakel gemacht.

HB KARLSRUHE. Lob kam am Freitag sogar von höchster Stelle. "Jedes Mal wenn die Tour in Deutschland ist, war es eine Riesenfreude", sagte Tour-Direktor Jean-Marie Leblanc nach der 7. Etappe in Karlsruhe. Dass die erhofften Zuschauerzahlen nicht ganz erreicht wurden, tat der Stimmung an der Strecke keinen Abbruch. In Karlsruhe säumten weniger als die erhofften 500 000 Radsportfans die Straßen des Zielortes. Die Polizei ging aber von rund einer halben Million Zuschauer auf dem gesamten deutschen Streckenteil aus.

Erst kurz vor der Ankunft der Fahrer stellten sich viele Neugierige an den Straßenrand und feierten den Tour-Tross wie kaum anderswo. "Es war abartig, wie viele Zuschauer da waren. In Rastatt standen sie fast in 20er-Reihen", sagte der Gerolsteiner-Fahrer Fabian Wegmann, der mehr als 170 Kilometer lang alleine vor dem Hauptfeld gefahren und dafür frenetisch gefeiert worden war. Der Star des T-Mobile-Teams, Jan Ullrich, war überwältigt: "Gigantisch".

Bis zum frühen Nachmittag hatten nur wenige Wohnmobile an der Strecke in den grenznahen Gebieten außerhalb der Stadt geparkt. Die Polizei hatte gar nur einen einzigen Schriftzug auf den Straßen zwischen Rhein und Karlsruhe ausgemacht - und dieser war auch noch unleserlich. Noch bevor der Tour-Tross den Rhein überquert hatte, stellte die zuständige Polizei fest: "Zwischen den Ortschaften ist fast noch gar nichts los und auch im Gebiet Karlsruhe haben wir keine Menschenmassen festgestellt."

Seite 1:

Deutsche Tour-Party fällt kleiner aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%