sonstige Sportarten
Wildcard für Nachwuchsmann "Joschi" Thron

Aljoscha Thron darf beim ATP-Turnier auf dem Stuttgarter Weissenhof mitwirken. Der 18-Jährige hat bei einem vom Internetportal www.tennisredaktion.de ausgeschriebenen Voting gewonnen und erhält nun eine Wildcard.

Für den 18-jährigen Aljoscha "Joschi" Thron geht ein Traum in Erfüllung. Der Freiburger hat eine Wildcard für das Hauptfeld des Mercedes-Cups auf dem Stuttgarter Weissenhof (18. bis 24. Juli) gewonnen. Bei dem vom Internet-Portal www.tennisredaktion.de ausgeschriebenen Voting sammelte Thron 1 681 der insgesamt abgegebenen 3 008 Stimmen. Mit weitem Abstand landeten die Mitbewerber Frank Wintermantel (787), Mathias Bachinger (468) und Mischa Zverev (72) auf den Plätzen zwei bis vier.

Joschi Thron, der zuletzt mehrere Monate in Nick Bollettieris Tennis-Akademie in Bradenton/Florida gelebt und unter anderem mit Tommy Haas trainiert hatte, war von seinem Erfolg überwältigt: "Unfassbar, ein Traum ist in Erfüllung gegangen. Das wird gleich am Anfang meiner Karriere auf der ATP Tour ein echtes Highlight." Tommy Haas äußerte sich sehr wohlwollend über den Youngster: "Joschi ist ein toller Typ, der ein tolles Tennis spielt." Als einziger der vier Bewerber erhielt Thron auch zahlreiche Stimmen aus dem Ausland, unter anderem aus Japan und den USA.

Eberhard begrüßt die Aktion

Klaus Eberhard, Sportdirektor des Deutschen Tennis Bundes (DTB), begrüßte die Aktion der Stuttgarter Turnierveranstalter. "Es ist höchst erfreulich, dass unsere besten Jugendlichen eine solche Chance bekommen. Dass Joschi Thron im Hauptfeld steht und die anderen drei Wildcards für die Qualifikation bekommen, ist für das deutsche Tennis sehr, sehr gut."

Das Internet-Voting, erdacht von Rainer Schüttlers Manager Dirk Hordorff, ist eine in dieser Form bislang einmalige Aktion im deutschen Tennis. "Das überwältigende Interesse der Fans zeigt, dass wir damit genau richtig gelegen haben", meinte Stuttgarts Turnidirektor Bernd Nusch. Christoph Kellermann, Chef vom Dienst bei www.tennisredaktion.de, zog nach dem zehntägigen Voting Bilanz: "Die Resonanz auf unsere Aktion hat alle Erwartungen bei weitem übertroffen."

Dirk Hordorff, seit zwei Jahren Berater des Stuttgarter Turniers, hatte die Aktion ins Leben gerufen, um den Nachwuchsspielern in Deutschland eine Plattform zu geben. "Wir haben gute Jugendliche, man muss sie nur fördern und fordern und sie vor allem in den Blickpunkt der Öffentlichkeit schieben", sagte Hordorff.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%