Wintersport International: Hermann Maier sucht Abenteuer am Südpol

Wintersport International
Hermann Maier sucht Abenteuer am Südpol

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums wird Hermann Maier gemeinsam mit drei Österreichern gegen ein deutsches Team bei einem Rennen zum Südpol teilnehmen.

Der ehemalige Ski-Rennläufer Hermann Maier nimmt an einem abenteuerlichen Rennen zum Südpol teil. Gemeinsam mit drei Österreichern wird der "Herminator" anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Südpol-Eroberung im Wettkampf gegen ein deutsches Team antreten. Der Wettlauf zum südlichsten Punkt der Erde wird von den TV-Sendern ZDF und ORF als neues Histotainment-Format durchgeführt.

"Das ist absolut aufregend und einmalig. Für mich ist es eine Möglichkeit etwas sehr Spezielles und Unvergessliches zu tun. Wer hat heutzutage schon die Chance, den Südpol mit Skiern zu erreichen?", sagte Olympiasieger Maier. Am 8. Dezember, einen Tag nach seinem 38. Geburtstag, fliegt der Österreicher nach Kapstadt. Anschließend geht es weiter zur russischen Antarktis-Station Novo, von wo aus Maier gemeinsam mit drei weiteren Österreichern seine außergewöhnliche Abenteuerreise startet.

Für Hermann Maier, der in seiner Karriere zweimal Olympiagold, drei Weltmeister-Titel, viermal den Gesamtweltcup sowie 54 Weltcup-Rennen gewann, dürfte das Abenteuer seines Lebens allerdings nicht gerade zu einem Spaziergang werden. Während der 16-tägigen Expedition müssen die Teilnehmer eine Strecke von ungefähr 400 km auf Ski zurücklegen. In einer durchschnittlichen Höhe von 3 000 m erschweren insbesondere die starken Winde das Fortkommen.

Im deutschen Team sind unter anderem Extremsportler und Musiker Joey Kelly und TV-Moderator Markus Lanz am Start. Am 25. Dezember brechen die beiden Mannschaften im Basislager auf. Die Ankunft am Südpol ist für den 9. Januar geplant. Der Norweger Roald Amundsen erreichte am 14. Dezember 1911 vor seinem britischen Rivalen Robert Falcon Scott als erster Mensch den geografischen Südpol.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%