Wintersport Weltcup
FIS beschert deutschen Ski-Fans 21 Heim-Weltcups

Die deutschen Skisport-Fans bekommen im nächsten Winter gleich 21 Heim-Weltcups geboten. Das entschied der Internationale Skiverband FIS auf seinem Jahreskongress in Kapstadt.

Der Internationale Skiverband FIS hat auf seinem Jahreskongress im südafrikanischen Kapstadt den deutschen Skisport-Fans zahlreiche "Heimspiele" im kommenden Weltcup beschert. Zuschauer aus Deutschland können sich auf insgesamt 21 Heim-Weltcups freuen. Die FIS stimmte zudem dem deutschen Vorschlag einer Team-Tournee der Skispringer zu, die zwischen dem 7. und 15. Februar 2009 von Willingen über Klingenthal nach Oberstdorf führt, und vergab zum ersten Mal den Start der Tour de Ski der Langläufer für Ende Dezember nach Oberhof.

Neben den traditionellen alpinen Skirennen in Garmisch-Partenkirchen wird es im kommenden Winter auch einen Slalom sowie einen Riesenslalom der Frauen in Ofterschwang im Allgäu geben. In der Nordischen Kombination könnte Ende Januar Ruhpolding ein Comeback feiern, wenn die noch erforderlichen Abstimmungsgespräche zwischen der FIS sowie dem Deutschen Skiverband (DSV) und seinen TV-Partnern wunschgemäß verlaufen. Die Sprint-Weltcups der Langläufer am Düsseldorfer Rheinufer wurden von Ende Oktober auf das Wochenende vor Weihnachten verlegt.

"Mit voraussichtlich 21 Ski-Weltcups und den beiden Weltcup-Wochenenden im Biathlon ist der DSV absoluter Spitzenreiter was die Ausrichtung von hochklassigen Wintersport-Events betrifft", kommentierte DSV-Präsident Alfons Hörmann die Kongress-Beschlüsse: "Das ist ein schöner Vertrauensbeweis für den DSV und die jeweiligen Weltcup-Orte. Gleichzeitig tragen wir eine hohe Verantwortung, um den Skisport in den kommenden Jahren möglichst optimal zu positionieren."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%