Wintersport WM
Neumannova-Ernennung löst Lawine aus

Die Ernennung von Skilanglauf-Olympiasiegerin Katerina Neumannova zur Organisationschefin der Nordischen Ski-WM 2009 in Liberec hat Wirbel ausgelöst. Zehn OK-Mitarbeiter kündigten aus Solidarität zum alten OK-Chef.

Die Ernennung von Skilanglauf-Olympiasiegerin Katerina Neumannova zur Organisationschefin der Nordischen Ski-WM 2009 in Liberec schlägt hohe Wellen. Nachdem die tschechischen Medien schon von Vetternwirtschaft geschrieben und gesprochen hatten, sind nach der Absetzung des bisherigen OK-Chefs Roman Kumpost ("Ich weiß nicht, warum ich gefeuert worden bin") zehn seiner 16 engsten OK-Mitarbeiter aus Solidarität zurückgetreten.

Trotz der offensichtlichen Schwächung des OK-Teams glaubt der Internationale Ski-Verband (FIS) weiter an planmäßige Vorbereitungen der Titelkämpfe. Auch die Generalprobe im kommenden Winter ist laut Langlauf-Weltcup-Direktor Jörg Capol nicht gefährdet. "Es ist möglich, dass einige der Mitarbeiter zurückkehren werden. Auch neue Mitarbeiter sind im Gespräch. Es gibt aber nach wie vor Unstimmigkeiten, und es wird noch einige Woche dauern, ehe wieder Ruhe einkehrt", erklärte der Schweizer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%