sonstige Sportarten
Wladimir Klitschko boxt um Alles oder Nichts

In der Nacht von heute auf Sonntag wird Wladimir Klitschko wieder die Fäuste schwingen. Der jüngere der beiden Klitschko-Brüder trifft in Atlantic City auf Schwergewichts-Hoffnung Samuel Peter aus Nigeria.

Für Wladimir Klitschko steht in der Nacht von heute auf Sonntag (5.00 Uhr/live in der ARD) der vielleicht wichtigste Kampf seiner Karriere an. Der Ausscheidungskampf um einen WM-Fight bei den Verbänden WBO und IBF in Atlantic City wird die weitere Karriere des Ukrainers bestimmen. Ende oder Wende: Mit einem Sieg ist er wieder da, bei einer Niederlage kann er seine Boxhandschuhe an den Nagel hängen.

Der 25-Jährige Peter gilt als einer der neuen Hoffnungsträger im Schwergewicht. Sein Rekord von 24 Siegen in ebenso vielen Kämpfen bei 21 K.o.-Siegen gegen Gegner der zweiten und dritten Kategorie hat ihn in den Ranglisten nach oben gespült. Er ist technisch limitiert, aber er kann hart schlagen und gilt deshalb bei den Buchmachern als 7:5-Favorit.

"Kinn wie ein rohes Ei"

"Dies ist der heißeste "Nicht-Titelkampf seit Jahren", schreibt die New York Post zum Duell des Newcomers gegen den etablierten Star, der seine Karriere wieder in die richtige Richtung bringen will. Denn die beiden K.o.-Niederlagen von Klitschko gegen Corrie Sanders und WBO-Champion Lamon Brewster haben die Reputation des "kleinen Klitschko" nachhaltig zerstört. "Jeder weiß, dass Klitschko ein Kinn wie ein rohes Ei hat, ich werde es zerdeppern", kündigte Peter an.

Der ehemalige WBO-Champ ist mit Druck und Power offenbar im Ring zu beeindrucken. Seit der fürchterlichen K.o.-Niederlage gegen Sanders im März 2003 war er nicht mehr der Alte. Dennoch ist er nach 120 Runden Sparring unter Anleitung seines Coaches Emmanuel Steward optimistisch: "Ich weiß, dass die Leute an mir zweifeln", sagt "Dr. Steelhammer", "aber ich werde beweisen, dass ich der bessere Kämpfer bin. Ich kenne Peters Schwächen und werde sie im Ring zeigen."

Steward kündigte bereits an, dass Klitschko seinen Gegner in nur zwei Runden K.o. schlagen werde: "Peter hat bislang nur gegen C- und B-Klasse geboxt, aber noch nie gegen einen Mann, der auch hart zuschlagen kann und im Ring weiß, was zu tun ist."

Klitschko 50 Gramm schwerer

Das erste "Duell" immerhin hat der 2,00m große Klitschko gegen seinen 18 Zentimeter kleineren Kontrahenten schon gewonnen: Er wiegt mit 110,7 Kilo etwa 50 Gramm mehr als der bullige Afrikaner. Der aber lässt sich von seinen körperlichen Nachteilen nicht beeindrucken, sondern verlangte vollmundig: "Nach dem Sieg über Wladimir will ich seinen Bruder - am liebsten noch in der gleichen Nacht."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%