WM-Splitter
Von Penalty-Killern und leeren Rängen

Der Eishockey-Sport liebt Statistiken. Wie diese hier: In Über- und Unterzahl schnitt die deutsche Mannschaft deutlich besser ab als bei früheren WM-Turnieren. Und: Die deutschen Torhüter waren ein Schwachpunkt. Was die Zahlen sonst noch verraten.

Wiedersehen: Das Spiel gegen Weißrussland war für Uwe Krupp eine Reise in die Vergangenheit. Sein Gegenüber Curt Frazer war einst sein Trainer bei den Atlanta Thrashers. "Er war mein letzter Coach in meiner Profikarriere", sagte der Bundestrainer nach dem 6:5-Sieg: "Ich weiß, wie hervorragend er seine Teams einstellt. Ich bin froh, dass es vorbei ist und wir gewonnen haben."

Rücktritt: Andrej Mesin wird die 5:6-Pleite gegen Deutschland in schlechter Erinnerung behalten. "Das war mein letztes Spiel für Weißrussland", sagte der frühere DEL-Torwart und gab zu: "Jetzt bin ich zu müde. Ich hätte schon letztes Jahr aufhören sollen." Der 32-Jährige kassierte in fünf Spielen 22 Gegentore - so viele wie kein anderer Goalie bei der WM: "Es ist bitter, wenn man sein letztes Spiel verliert."

Torjäger: Mit seinen fünf Treffern war WM-Debütant Michael Wolf nach der Zwischenrunde drittbester Torjäger des Turniers. Nur der Russe Alexej Morosow mit acht und der Schwede Johan Davidsson mit sechs Toren waren erfolgreicher als der Iserlohner, der sein erstes großes Turnier für die DEB-Auswahl bestritt. "Als Torjäger würde ich mich jetzt nicht bezeichnen", meinte der 26-Jährige: "Da gehört auch ein bisschen Glück dazu."

Scorer: Mit fünf Toren und drei Vorlagen belegte Michael Wolf auch in der Scorerwertung einen vorderen Rang. Als Achter lag er beispielsweise vor den NHL-Stars Rick Nash (Kanada/7), Miroslav Satan (Slowakei/7) oder Jewgeni Malkin (Russland/5). Nummer eins war der Russe Alexej Morosow mit acht Treffern und fünf Assists.

Seite 1:

Von Penalty-Killern und leeren Rängen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%