WM-Titel geht nach Italien
Zwei Medaillen für deutsche Rodler

Die deutschen Rennrodler haben bei der WM in Park City groß aufgetrumpft. Den Titel holte freilich ein Italiener.

HB BERLIN. Der Italiener Armin Zöggeler hat in Park City seinen insgesamt fünften WM-Titel im Rennrodeln geholt. Der Olympiasieger verwies bei den Titelkämpfen auf der Olympiabahn von 2002 die beiden Deutschen Georg Hackl und David Möller auf die Plätze. Olympiasieger Zöggeler war nach zwei Läufen 0,153 Sekunden schneller als Hackl, der nach dem ersten Durchgang nur auf Rang fünf gelegen hatte. Möllers Abstand betrug 0,167 Sekunden. Sein Oberhofer Teamkollege Jan Eichhorn wurde Vierter.

>«Heute war es ganz brutal unerwartet», so Hackl. «Es sind die schönsten Momente, wenn man gar nicht damit rechnet.» Beide Deutschen profitierten im zweiten Lauf von der schwachen Fahrt von Tony Benshoof (USA) und vom Absturz des großen Favoriten Albert Demtschenko. Der nach dem ersten Durchgang auf Platz zwei liegende Russe patzte und kam mit mehr als vier Sekunden Rückstand nur auf den 37. Rang. «Er hat wahrscheinlich zu viel riskiert - und ist umgefallen. Das war natürlich großartig, so leid es mir für den Albert tut», sagte Hackl.

Die deutschen Rodler holten damit bei dem Championat in den drei olympischen Wettbewerben zwei Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%