Wo die Medaillen in den Speeddisziplinen der alpinen Skiläufer vergeben werden: Sestriere Borgata

Wo die Medaillen in den Speeddisziplinen der alpinen Skiläufer vergeben werden
Sestriere Borgata

In Sestriere, 100 Kilometer nordwestlich von Turin, befindet sich während der Olympischen Spiele das Zentrum des alpinen Skizirkus.

sid SESTRIERE/TURIN. Abgesehen von den Speeddisziplinen der Frauen, die in San Sicario Fraiteve ausgetragen werden, werden in dem höchsten Ort der Winterspiele (2035 Meter) alle Medaillen der alpinen Skiläufer vergeben. Als "alteingesessener" Austragungsort für Weltcups hat Sestriere mit der Ausrichtung der Ski-WM 1997 schon seine Eignung zur Ausrichtuing eines großen Events bewiesen.

120 Kilometer Pisten umfasst das Skigebiet rund um den speziell in den 1930ern von der Industriellen-Familie Agnelli bevorzugten Wintersportort. Die Rennen werden dort auf zwei verschiedenen Strecken ausgefahren. Die Speeddisziplinen der Männer werden im rund zwei Kilometer vom eigentlichen Ort entfernten Sestriere Borgata ausgetragen, die technischen Disziplinen finden komplett in Sestriere Colle statt. Beide Strecken sind durch Sessellifte miteinander verbunden.

In Sestriere Borgata erwarten die Fahrer auf der Kandahar-Barchetta-Piste schnelle Wechsel zwischen Flachabschnitten und technisch anspruchsvollen Kurven. Danach geht die Strecke in einen steileren und umso schnelleren von Wald gesäumten Teil über, in dem neben zahlreichen Kurven auch ein Schuss ins Ziel wartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%