Woods schockt Konkurrenz
Debütant Schuster startet sensationell

Debütant Tino Schuster hat dem Weltranglisten- Ersten Tiger Woods zum Auftakt der 134. British Open der Golfprofis die Show gestohlen. Der 27-jährige ehemalige deutsche Amateurmeister aus Stuttgart überraschte sich und die staunende Weltklasse- Konkurrenz mit einer 68er-Auftaktrunde auf dem legendären Par 72-Old Course im schottischen Golf-Mekka St. Andrews. In der Weltrangliste wird Schuster auf Platz 739 geführt.

HB ST. ANDREWS. Hinter dem allein führenden Woods (66) und dem Australier Mark Hensby (67) teilte sich Schuster beim ersten Major seiner Karriere Rang drei auf dem Leaderboard unter anderem mit dem Weltranglisten-5. Retief Goosen (Südafrika) und den Ryder Cup-Spielern Luke Donald (England) und José Maria Olazábal (Spanien). Der 11. Rang bei der BMW Open in München 2004 war bisher sein bestes Ergebnis bei einem Europa-Tour-Turnier.

"Ich bin total happy und gar nicht so nervös. Ich habe wie immer rauf und runter gespielt, aber keinen der 113 Bunker getroffen. Das war mein Ziel und es hat geklappt", freute sich der Schwabe, der sich erst am vergangenen Sonntag im Stechen mit einem Birdie bei einer lokalen Qualifikation einen Platz im Hauptfeld des mit rund 6 Millionen Euro dotierten ältesten Turniers der Welt gesichert hatte.

"Ich weiß, dass Tino einen guten Ball schlagen kann. Es ist toll, was er gezeigt hat", kommentierte der 47-jährige Bernhard Langer den erstaunlichen Leistungssprung. Langer war selbst erst als Nachrücker in das elitäre 156er-Feld gekommen und sorgte mit einer 71er-Runde für eigene Zufriedenheit. "Es ging hin und her bei dem Wind, aber ich habe meine derzeitige Form bestätigt", meinte Langer, der nach Runde 1 unter den Top 40 immer noch auf den ersten British Open-Sieg beim 27. Start hofft.

Alexander Cejka (74) komplettiert das deutsche Trio beim dritten Major des Jahres und kämpft wie der Weltranglisten-Dritte Ernie Els (74/Südafrika) am Freitag um den Cut. Zuvor hatte Woods eine Demonstration seiner Stärke abgeliefert und die Konkurrenz geschockt. "Ich bin in Topform", meinte der 29-Jährige, der wie 2000 schon in St. Andrews bei seinem bisher einzigen British-Open-Sieg mit schier unglaublicher Präzision auftrumpfte.

Seite 1:

Debütant Schuster startet sensationell

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%