sonstige Sportarten
Wurfscheiben-Schützinnen verpassen EM-Medaillen

Die deutschen Wurfscheiben-Schützinnen verpassten bei den Europameisterschaften in Belgrad jeweils nur knapp die Medaillenplätze. Christine Brinker landete auf Rang sechs, Susanne Kiermeyer wurde Siebte.

Die deutschen Wurfscheiben-Schützinnen haben es bei den Europameisterschaften in Belgrad nicht in die Medaillenränge geschafft. In der 25-Schuss-Finalserie des Skeet-Wettbewerbes verpasste es Christine Brinker, sich einem Tag nach ihrem 24.Geburtstag selbst das schönste Geschenk zu machen und fiel durch schwache 20 Treffer noch aus den Medaillen-Plätzen auf Rang sechs. Dabei schürte die Ibbenbürerin nach der starken Leistung im Vorkampf noch jede Menge Hoffnung. Die Olympia-Zweite von Atlanta 1996, Susanne Kiermeyer (Kirchberg), scheiterte im Trapschießen im Stechen um den sechsten und letzten Finalplatz knapp und belegte Rang sieben.

"Im Finale habe ich zu schnell geschossen. Ich habe halt noch nicht so viel Routine mit derartigen Stress-Situationen. Das muss erst noch kommen", meinte Brinker, die erst zum dritten Mal in ihrer Karriere das Finale einer hochkarätigen Konkurrenz erreichte. Den Sieg sicherte sich mit 93 Treffern die Schwedin Nathalie Larson vor Elena Little (Großbritannien/92) und Diana van der Valk (Niederlande/91). Brinker traf 88 Scheiben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%