Zabel Siebter
Steegmans gewinnt vor Boonen

HB GENT. Der belgische Radprofi Gert Steegmans hat am Montag die zweite Etappe der 94. Tour de France gewonnen. Nach 168,5 Kilometern von Dünkirchen nach Gent siegte der Fahrer vom Team Quickstep vor seinem Landsmann und Teamgefährten Tom Boonen und dem Italiener Filippo Pozzato vom Team Liquigas. Erik Zabel aus Unna vom Milram-Team wurde Siebter, der Herrenberger Heinrich Haussler vom Team Gerolsteiner kam als Achter ins Ziel. Das Gelbe Trikot des Führenden in der Gesamtwertung behauptete Fabian Cancellara aus der Schweiz, der am Samstag den Prolog gewonnen hatte.

Der Profi vom CSC-Team war allerdings zwei Kilometer vor dem Ziel in einen Massensturz verwickelt und wurde dabei verletzt. „Fast hätte es mich auch erwischt“, sagte Zabel. „Ein oder zwei Positionen hinter mir hat sich der Sturz ereignet.“ Erst kurz zuvor hatte das Hauptfeld auf der flachen Etappe das Ausreißer-Trio mit dem Deutschen Marcel Sieberg (Milram), dem Franzosen Cédric Hervé (Agritubel) und Ruben Perez (Euskaltel) aus Spanien geschluckt. Die drei Fahrer hatten sich bereits nach 20 Kilometern abgesetzt. Die dritte Etappe der Frankreich-Rundfahrt führt an diesem Dienstag über 236,5 Kilometer vom belgischen Waregem nach Compiègne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%