sonstige Sportarten
Zabel spurtet wieder knapp am Sieg vorbei

Im Schlussspurt der siebten Vuelta-Etappe reichte es für T-Mobile-Profi Erik Zabel wieder nicht zum Sieg. Der 35-Jährige musste dem Niederländer Max von Heeswijk den Vortritt lassen.

Erik Zabel scheint das Siegen verlernt zu haben. Auch bei der 60. Spanien-Rundfahrt sprintet der Routinier wieder seinem ersten Tagessieg hinterher. Auf dem siebten Teilstück über 212,5km von Teruel ans Mittelmeer nach Vinaros musste sich der T-Mobile-Profi im Sprint nach 5:20:21 Stunden allerdings nur dem Niederländer Max van Heeswijk geschlagen geben. Schon auf der dritten Etappe als Zweiter und auf der vierten als Dritter hatte der deutsche Sprintstar nur knapp das Nachsehen.

Das Goldtrikot des Gesamtführenden verteidigte auf dem weitgehend flachen Teilstück Vorjahressieger Roberto Heras mit zwölf Sekunden Vorsprung auf den russischen Rabobank-Profi Denis Mentschow. Der Spanier vom Team Liberty Seguros hatte die Führung mit seinem Tagessieg auf der ersten Bergetappe am Donnerstag erobert und ist nun auf dem besten Wege, seinen insgesamt vierten Erfolg bei der Vuelta einzufahren.

"Wir versuchen es nochmal"

"Wir hatten uns für heute einiges vorgenommen. Und die Mannschaft hat den Sprint für Erik dann auch sehr gut angefahren. Sein Platz ist stark. Und morgen versuchen wir es nochmal", meinte T-Mobile-Teamchef Frans van Looy zufrieden mit der Leistung seines Teams.

Tatsächlich hat Zabel, der sich in der Punktewertung auf Rang zwei vorschob, auf der achten Etappe über 189km von Tarragona nach Lloret de Mar wieder die Chance auf einen Etappensieg. Das Teilstück führt wiederum über flaches Gelände. Gleich dreimal werden zudem unterwegs Punkte für die Sprinter vergeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%