sonstige Sportarten
Zuschauerrekord in Duisburg geknackt

Die World Games in Duisburg haben es geschafft den alten Zuschauerrekord aus dem Jahr 2001 zu knacken. Die Bestmarke aus dem japanischen Akita lag bei 300 000 Zuschauern und wurde schon jetzt verbessert.

Die Begeisterung bei den World Games in Duisburg übertrifft die Erwartungen der Veranstalter bei weitem. Schon jetzt am siebten von elf Tagen wurde die aus dem Jahr 2001 bestehende Bestmarke von den deutschen Zuschauermassen verbessert. Nun haben schon über 300 000 Menschen die Veranstaltungen in Duisburg und Umgebung besucht. Co Koren der Generalsektretär der International World Games Association (Iwga). Iwga-Präsident Ron Froehlich nahm die positive Kunde zum Anlass, dem Publikum schon mal symbolisch die Goldmedaille zu verleihen.

Duisburg sagt Danke

"Am Anfang wurden wir noch belächelt, jetzt wird allen so langsam klar, was wir auf die Beine gestellt haben", sagt Peter Langner, Geschäftsführer der World Games Gmbh. 100 000 Menschen kamen bis einschließlich Dienstag zu den Wettkämpfen und der Eröffnungsfeier bei den Weltspielen der nicht-olympischen Sportarten. Das Kulturprogramm erlebten fast 200 000 Besucher. 2001 im japanischen Akitka kamen insgesamt 300 000 Zuschauer.

Unterdessen haben sich die Organisatoren für die Schlussfeier am Sonntag ein Motto einfallen lassen. "Duisburg sagt danke", heißt es ab 21 Uhr in der MSV-Arena. Bis dahin kämpfen weiter 3 500 Athleten aus 93 Nationen in 40 Sportarten um die 178 Siege.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%