3:0 gegen Brasilien
Niederlande sichern sich Rang drei

Die Weltmeisterschaft in Brasilien endet für den Gastgeber mit der nächsten bitteren Pleite. Gegen die Niederlande enttäuschte die Seleçao erneut auf ganzer Linie. Eine schlechte Figur machte auch der Schiedsrichter.
  • 0

Brasília Arjen Robben winkte strahlend in die TV-Kameras und warf Kusshände ins Publikum, der selig lächelnde Louis van Gaal nahm die Glückwünsche seiner Oranje-Trainerkollegen entgegen. Mit dem 3:0 (2:0) im kleinen WM-Finale gegen den erneut entzauberten Gastgeber Brasilien sicherten sich die Niederlande Platz drei und machte das Fiasko für die mit Pfiffen verabschiedete Seleção perfekt.

„Kompliment an die Mannschaft. Es ist eine Freude, mit ihr zusammenzuspielen. Wir hatten eigentlich mehr verdient als diesen dritten Platz“, sagte der überragende Robben, der vor 68 034 Zuschauern die Treffer durch Robin van Persie (3./Foulelfmeter), Daley Blind (17.) und Georginio Wijnaldum (90.+1) vorbereitet hatte.

Während sich die Oranje-Spieler zum Empfang der Bronzemedaillen vor einer eigens errichteten Bühne versammelten, hatten die niedergeschlagenen Brasilianer bereits das Weite gesucht. „Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Es ist ein furchtbares Gefühl“, sagte Mittelfeldspieler Oscar ratlos. Auch Thiago Silva war restlos bedient. „Uns bleibt das Gefühl der Frustration. Dass es so zu Ende geht, haben wir nicht verdient. Wir müssen uns beim Volk entschuldigen.“ Hulk sagte: „Wir gehen alle sehr traurig und die Brasilianer sind sehr traurig mit uns.“

Der verletzte Superstar Neymar, der vor dem Spiel unter großem Beifall auf die Tribüne gehumpelt war, guckte ernüchtert ins Leere. Vier Tage nach der 1:7-Pleite im Halbfinale gegen Deutschland hatten die Hausherren das erhoffte versöhnliche Ende des Heimturniers verpasst.

Dabei standen die Zeichen vor dem Anpfiff noch auf Versöhnung: Brasiliens Team wurde bejubelt - am lautesten beim Eintreffen von Neymar. Buhrufe musste sich dagegen Trainer Luiz Felipe Scolari anhören, dem das 1:7 gegen Joachim Löws Mannschaft angekreidet wurde. Aber trotz der sechs Umstellungen im Team erwiesen sich die WM-Gastgeber auch gegen die konterstarke Oranje-Elf überaus anfällig in der Defensive. Schon Mitte der ersten Halbzeit machten die brasilianischen Fans ihrem Unmut über das wenig kreative Spiel mit ersten Pfiffen gegen das eigene Team Luft. Zur Pause schlug Scolaris Schützlingen fast schon Gleichgültigkeit entgegen.

Seite 1:

Niederlande sichern sich Rang drei

Seite 2:

Kommentare zu " 3:0 gegen Brasilien: Niederlande sichern sich Rang drei"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%