Spende für SOS Kinderdorf
Joachim Gussner gehört jetzt unser WM-Trikot

Das Trikot hat unseren Reporter bei seinen Reportagen in Brasilien begleitet – große und kleine Helden dieser WM haben darauf unterschrieben. Jetzt hat es Unternehmer Joachim Gussner ersteigert – für einen guten Zweck.
  • 0

DüsseldorfUnser WM-Trikot hat sein Ziel erreicht: Über Salvador/Bahia, Recife, Rio de Janeiro und Düsseldorf hat es als letzte Etappe den Weg nach Trier genommen. Dort hängt das schwarz-rote Hemd mit den Unterschriften der großen und kleinen Helden der Weltmeisterschaft von Brasilien nun im Büro von Joachim Gussner.

„Es hat einen Ehrenplatz bekommen“, erzählt Gussner, der das DFB-Trikot als Erinnerung an einen einzigartigen Fußball-Sommer ersteigert hat. 900 Euro brachte das Souvenir, das Handelsblatt-WM-Reporter Stefan Kaufmann auf seiner Reise durch Brasilien begleitet hat, ein. Der Erlös geht an das SOS-Kinderdorf in Recife.

Gussner hat gern bei der Auktion mitgeboten. „Mich freut es, dass das Geld nach Recife geht und den Kindern und ihren Betreuern Freude bereitet“, sagt Gussner, selbst vierfacher Familienvater. Auch die WM hat den Unternehmer – seit 1992 ist Gussner Inhaber des Trierer Flachdachspezialisten alwitra – begeistert. „Ich bin ein großer Fußballfan“, sagt er. So begleitete das 300-Mann-Unternehmen alwitra von 1997 an den Verein Eintracht Trier über zehn Jahre als Hauptsponsor und feierte mit ihm große Erfolge – unter anderem den DFB-Halbfinaleinzug 1998 sowie den Aufstieg in die Zweite Bundesliga im Jahr 2002.

Mit der Versteigerung endet das WM-Special von Handelsblatt Online. Das Trikot trägt die Unterschriften so einiger prominenter Fußballfreunde: Die Weltmeister Manuel Neuer, Jérôme Boateng, Per Mertesacker und Roman Weidenfeller genauso wie DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. Sie alle hat unser Reporter bei seinem Streifzug durch das Dschungelcamp getroffen.

Aber auch weniger im Rampenlicht stehende Personen haben mitgemacht: Der Fährmann, der die Spieler über den Rio João de Tiba ins Quartier schipperte, oder der Trainer, der am Strand von Salvador die Kinder aus den Armenvierteln trainiert.

Begeistert haben unseren Reporter zudem die Fans in Orange. In Salvador/Bahia haben die Niederländer sich und ihre Mannschaft gefeiert, da stand noch lange nicht fest, dass das Turnier auch für sie ein Erfolg werden würde. Der Verrückteste unter ihnen war Ben Oude-Kamphuis – seine Geschichte lesen Sie hier. Seine Unterschrift auf dem Trikot ist einfach und unumwunden: „Holland“.

In Igarassu hat Lerivane de Aranjo zum Stift gegriffen. Sie ist seit 2007 Kinderdorf-Mama in dem Ort nahe Recife. Mit den Millionen, die der Film „Deutschland – ein Sommermärchen“ von Sönke Wortmann eingespielt hat, wurde das Hilfsprojekt ins Leben gerufen. Unser Reporter hat sich angeschaut, was daraus geworden ist, hat mit den Kindern und ihren Müttern gesprochen. An sie geht nun auch der Erlös aus der Trikot-Versteigerung.

Kommentare zu " Spende für SOS Kinderdorf: Joachim Gussner gehört jetzt unser WM-Trikot"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%