Ticketbetrug bei WM
Behörden ermitteln gegen Rollstuhlfahrer

Ticketbetrüger haben bei der Weltmeisterschaft Hochkonjunktur. Nun ermittelt die brasilianische Polizei offenbar in einem besonders dreisten Fall. TV-Bilder zeigen Fans, die plötzlich aus ihren Rollstühlen aufspringen.
  • 0

São PauloDie Polizei in São Paulo ermittelt offenbar in einem besonders dreisten Fall von Ticketbetrug. Nach einem Bericht der englischen Zeitung The Telegraph werten die Beamten TV-Bilder und Fotos aus sozialen Netzwerken aus, auf denen Zuschauer zu sehen sind, die während der Auftaktpartie der WM in Brasilien zwischen dem Gastgeber und Kroatien (3:1) plötzlich aus ihren Rollstühlen aufsprangen.

Die Polizei vermutet, dass diese Fans die für Behinderte vorgesehenen Tickets auf dem Schwarzmarkt erworben haben. Zudem sollen junge Menschen auf extra für Senioren reservierten Plätzen gesichtet worden seien.

Agentur
sid 
SID Sport-Informations-Dienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ticketbetrug bei WM: Behörden ermitteln gegen Rollstuhlfahrer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%