Toni Kroos
Der deutsche Fußball hat einen neuen Weltstar

Toni Kroos galt als eines der größten Talente, dann als ewiges Talent. Gegen Brasilien ist er zum Weltstar aufgestiegen. Warum er die zentrale Figur im deutschen Team ist und es schafft, konstant gut zu spielen.
  • 0

Rio de JaneiroDie ganze Sache war eine Angelegenheit von wenigen Minuten: ran an den Anleger, raus aus dem Bus, rauf auf die Fähre – und Abfahrt. Der neue Tag hatte schon begonnen, als die deutsche Nationalmannschaft nach ihrem historischen Halbfinalsieg gegen Brasilien den Fähranleger am Rio Joao de Tibo erreichte. Eine Hundertschaft der Militärpolizei sicherte das Areal, knapp 150 Brasilianer warteten zum Teil schon seit Stunden. Die Stimmung war freundlich, viel zu sehen aber bekamen die Schaulustigen nicht.

Man hätte fast denken können, Toni Kroos hätte den Abtransport organisiert. Nur dass es bei der Ankunft des Busses anfing in Strömen zu regnen – das wäre Kroos vermutlich nicht passiert.

Der 24-Jährige ist im deutschen Spiel für die reibungslosen Abläufe zuständig. Er ist der Strukturalist der Nationalmannschaft, und nie ist sein Wert so deutlich zu Tage getreten wie im schon jetzt legendären Halbfinale dieser Weltmeisterschaft.

Beim 7:1 gegen den WM-Gastgeber leitete Kroos das erste Tor mit einem Eckball ein, das dritte und das vierte erzielte er selbst, innerhalb von 70 Sekunden. „Es war wohl auch eines meiner besseren Länderspiele“, sagte er.

Dieses Understatement hat lange auch zu seinem Spiel gehört – und es ist Kroos nicht immer positiv ausgelegt worden. Dem jungen Mann, der schon mit 17 als eines der größten Talente der jüngeren deutschen Fußball-Geschichte gefeiert wurde, ging manches ein bisschen zu leicht vom Fuß. Sein Spiel wirkte auch dann noch unangestrengt, wenn sich das Volk nach sichtbarer Anstrengung gesehnt hätte.

Kommentare zu " Toni Kroos: Der deutsche Fußball hat einen neuen Weltstar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%