Handelsblatt

Nach einem deutsch-französischen Abitur entschied sich die Münchnerin (Jahrgang 1960) für ein Studium der Kunstgeschichte und Vergleichenden Literaturwissenschaft in Tübingen und Berlin. 1986 begann sie als feste Freie für den Kunstmarkt im Handelsblatt zu schreiben.
Seit 2004 verantwortet Susanne Schreiber (sds) das 1956 gegründete Ressort Kunstmarkt im Handelsblatt.

Schon abends die Zeitung von morgen lesen.
TitelthemaDas Milliardengrab

Gut 30 Milliarden Euro haben deutsche Anleger in geschlossene Schiffsfonds investiert. Doch mittlerweile sind 450 Fonds pleite und zehn Milliarden Euro verbrannt. Das einstige Prestigemodell des grauen Kapitalmarkts ist... Mehr…

Handelsblatt ePaper